Welpen- und Junghunde-Erziehung

Die Welpen- und Junghunde-Erziehung ab etwa der 10./11. Lebenswoche bezweckt den Aufbau einer Bindung zwischen Hundeführer/in und Hund. Der/die Hundeführer/in lernt den Hund positiv zu beeinflussen, so dass die Ablenkungen durch andere Menschen und Hunde für den eigenen Hund uninteressant werden. Der Hund lernt die Hörzeichen „Sitz!“, „Platz!“ „Fuß!“ unterstützt durch Motivation und Bestätigung freudig auszuführen. Das Laufen an lockerer Leine wird ebenfalls trainiert. Die ersten Erfahrungen mit welpengerechten Hundesportgeräten wie Wackelbrücke oder Gitterboden sind weitere Lernerfolge. Durch gezielte Übungen, wie z. B. verschiedene Versteckspiele mit Heranrufen, wächst die Bindung zwischen Hundeführer/in und Hund. In der Übungsstunde bleibt Zeit für Gespräche.

Der Welpenpass des SGV Köppern e. V. ermöglicht eine Teilnahme an der Welpenspielstunde sowie an der Welpen- und Junghunde-Erziehung und bedeutet eine Kurz-Mitgliedschaft im SGV Köppern e. V. für die Dauer von sechs Wochen. Danach ist ein Antrag auf langfristige Mitgliedschaft im SGV Köppern e. V. notwendig.

 

Informationen zum Welpenpass

Ausbilder: Regina Wahl, Marie Ann Gauterin, Irene Bretschneider, Katja Haase, Martina Müller

NEWS

Am 16.12.2018 fällt das Training aus!

Letztes Training für dieses Jahr ist am 19.12.2018!

Am 06.01.2019 um 10.15 Uhr erstes Treffen im neuen Jahr mit einer Wanderung für alle Gruppen.

Ab dem 09.01.2019 findet das Training wieder regulär statt.